FREIHEIT - Eine schwere Geburt


AQUARELL 

Aquarellkarton 600 g 57 x 76 cm

Gerahmt mit Passepartout 60 x 80 cm

 

  

Bildthema:

Freiheit ist Selbständigkeit, Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit. Die reale Mög-lichkeit der Autonomie hängt nach Kant von der Überwindung gegebener Formen der Ab-hängigkeit und Fremdbestimmung ab.

 



Der Mensch wird in Abhängigkeit und Fremdbestimmung hineingeboren. Dieser Umstand ist in der Kindheit und Jugendzeit lebensnotwendig und lehrreich. Doch es gibt weitere Unfreiheiten, auf welche man kaum Einfluss hat. Selbst auferlegte Hindernisse, das Schicksal, wo man geboren wird und wer deine Eltern sind. Von ihnen bekommst du das Erbgut mit und sie beeinflussen deine Entwicklung. Vor allem die Lebenssituationen der ersten Jahre bestimmen den weiteren Lebensweg, verursachen Angst und Schuldgefühle. Daraus resultieren Handlungen sowie Fehlentscheidungen. Freiheit zu erlangen ist somit oft schwierig oder gar nicht möglich.

 

 

Das Thema meines Bildes ist die lange und schwierige Geburt mit dem natürlichen Drang in die Freiheit. Hierfür wählte ich die Abstraktion, die eine vielfältige Interpretation zulässt. Im Hintergrund des Bildes die nichtdefinierbare Ausgangssituation und die Geburt. Die Konfrontation mit Hindernissen und der Kampf mit dem eigenen Ich sind links im Bild dargestellt, rechts deren Überwindung. Der Weg in die Freiheit sowie die Ungewissheit über das Gelingen oder Nichtgelingen der Befreiung finden sich vorne im Bild. Die fließenden Übergänge der drei Grundfarben und die vielen dunklen Adern symbolisieren das Verbindende, die Farbintensität de Kampf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0